Was ist ToP®?

Die Technology of Participation® unterstützt Gruppen dabei, gemeinsam zu denken, sich auszutauschen, zu planen und zusammen zu arbeiten, indem sie ihre Vielfalt und Diversität entfalten, für sich sichtbar und damit konkret nutzbar machen. Die ToP®-Verfahren sind in ihrer Anwendung einfach und bieten für die Gruppenarbeit eine klare sowie zeitlich und inhaltlich hocheffiziente Struktur.

Das ToP®-Verfahren basiert auf der Beteiligung aller, dass jede Stimme gehört wird, jeder Beitrag ein Forum bekommt und einfließt und keine Perspektive dominiert. Die Beteiligung aller erfordert tiefen Respekt, dass jedem Individuum gleichermaßen Wertschätzung sowie Vertrauen entgegengebracht wird und beide  – Individuen und Gruppe – sich befähigen, die Arbeit, die sie sich vorgenommen haben, gemeinsam zu bewerkstelligen und für die Umsetzung Verantwortung zu übernehmen.

Zu ToP® gehören folgende Methoden:

Fokus Konversation = Gemeinsames Bewusstsein schaffen

Konsens Workshop = Gemeinsame Entscheidungsfindung

Aktionsplanung = Gemeinsam Planen & Handeln

Partizipative Strategische Planung (PSP) = Gemeinsame Vision & Umsetzungsplanung

 

Woher kommt ToP®?

ToP® wurde vom Institute of Cultural Affairs (ICA) konzipiert und in über 50 Ländern erprobt und weiterentwickelt.  Seit 30 Jahren vermittelt ICA facilitation skills, um Veränderungs- und Transformationsprozesse in Organisationen und Gemeinwesen effektiv zu gestalten. ICA ist in 30 Ländern auf sechs Kontinenten zuhause. ICA bietet neben eigenen Projekten Facilitation, Beratung, Trainings, Forschung und Entwicklung für Firmen, staatliche Institutionen, Hochschulen und zivilgesellschaftliche Organisationen an. ICA setzt sich weltweit ein für Entwicklung, Demokratie und Beteiligung. (www.ica-international.org)